Willkommen auf der Website der Gemeinde Solothurn



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
 
Top Aktuelles

WAVE stoppt in Solothurn

WAVE stoppt in Solothurn
Etappenhalt der World Advanced Vehicle Expedition auf dem Dornacherplatz

Am nächsten Samstag, 15. September 2012, können auf dem Dornacherplatz Fahrzeuge besichtigt werden, die elektrisch betrieben werden und zwar mit Energie, die zuvor aus Wind-, Wasser- oder Solarkraft gewonnen wurde. Die Fahrzeuge machen in Solothurn einen Zwischenhalt auf ihrem Weg von Genua über Amsterdam nach London.

Die WAVE – World Advanced Vehicle Expedition ist ein alljährlich stattfindender, führender internationaler Event, der sich zum Ziel gesetzt hat, das Bewusstsein für erneuerbare Energien und elektrische Mobilität zu fördern. Gut 20 Teams aus verschiedenen Ländern fahren vom 9. – 23. September 2012 in 15 Tagen quer durch Europa. In rund 50 Städten zeigen sie der Öffentlichkeit gemeinsam mit lokalen Partnern: Erneuerbare Energien und Elektromobile existieren schon heute und sie können einen sinnvollen Beitrag für eine saubere und sichere Zukunft leisten!

Alle teilnehmenden Fahrzeuge werden zu 100% durch erneuerbare Energien angetrieben. Jedes Team muss seine Energie aus Wind-, Wasser- oder Solarkraft im Herkunftsland selber ins Netz einspeisen. Unterwegs wird jedes Fahrzeug dann die eigene Energie aus der Steckdose wieder beziehen und damit die Batterien laden. Dies zeigt, dass jede Person seine eigene Energie aus erneuerbaren Quellen selber produzieren kann und somit auf eine saubere und nachhaltige Art unterwegs sein kann.

Am Samstagnachmittag, 15. September 2012, von ca. 14.00 – 16.00 Uhr macht die WAVE einen Zwischenstopp auf dem Dornacherplatz. Es sind verschiedenste Fahrzeuge aus unterschiedlichen Teilnehmerkategorien zu besichtigen: Prototypen von Universitätsteams, Fahrzeuge von Werkteams, Kleinserienherstellern, privaten Teams oder von der Automobilindustrie. Sämtliche Fahrzeuge müssen mindestens 250 km pro Tag auf der Autobahn fahren können und einen reinen Elektroantrieb aufweisen (Hybridantrieb oder externe Generatoren sind nicht erlaubt). Weiter müssen alle Fahrzeuge eine Zulassung ihres Heimatlandes aufweisen, also auf der Strasse fahren dürfen.


Weitere Informationen

Daniel Laubscher, Chef Stadtplanung, Bauinspektorat, Umwelt
Telefon 032 626 92 90
daniel.laubscher@solothurn.ch

Dokument 2012_09_12_MM_WAVE.pdf (pdf, 145.6 kB)


Datum der Neuigkeit 12. Sept. 2012