Willkommen auf der Website der Gemeinde Solothurn



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
 
Top Aktuelles

Steingewölbe beim Baseltor wird vorläufig verschlossen

Steingewölbe beim Baseltor wird vorläufig verschlossen

Im März dieses Jahres stiess der Werkhof vor dem Baseltor auf ein grosses unterirdisches Gewölbe aus dem 16. Jahrhundert. Das Gewölbe wurde bereits 1940 bei Kanalisationsarbeiten wiederentdeckt, allerdings ohne genauere Untersuchung auch wieder geschlossen. Dieses Mal nahm sich die kantonale Denkmalpflege die Zeit für eine detaillierte Untersuchung. Bis ein allfälliges Konzept zur Zugänglichkeit des Gewölbes erarbeitet ist, wird das Gewölbe aus Sicherheitsgründen auch diesmal wieder geschlossen.

egs. Die Mitarbeiter des Werkhofs stiessen im März bei Routinearbeiten an einem Schacht vor dem Baseltor auf ein grosses unterirdisches Gewölbe. Die ersten Untersuchungen der kantonalen Denkmalpflege lassen vermuten, dass es sich ursprünglich um eine Brücke über den Stadtgraben handelte, über welche der Weg aus dem Baseltor führte. Beim barocken Schanzenbau zwischen 1667 und 1677 wurde der alte Stadtgraben aufgefüllt. Die alte Brücke blieb bestehen, wurde aber überdeckt und im Norden und Süden zugemauert. Eine neue Abwasserleitung für die Häuser des Bastionswegs lief unter der unterseitig offenen Brücke hindurch.

Nachdem die kantonale Denkmalpflege in den vergangenen Wochen das Gewölbe untersuchen konnte, wird es nun aus haftungs- und sicherheitstechnischen Gründen wieder geschlossen. Allerdings auf eine Art, die jederzeit ohne grossen Aufwand wieder geöffnet werden kann. Wenn es die städtischen Ressourcen zulassen wird sich ein Projektteam mit möglichen Nutzungsarten des Gewölbes auseinandersetzen und Vorschläge erarbeiten.

Videoreportage am Museumstag

Der Fund aus früheren Zeiten soll der Öffentlichkeit aber in anderer Form zugänglich gemacht werden. Die kantonale Denkmalpflege hat detaillierte Untersuchungen vorgenommen und die Daten entsprechend digitalisiert. Gleichzeitig wurde eine Videoreportage erstellt, die ab dem 22. Mai im Steinmuseum dem interessierten Publikum vorgeführt wird. Im Rahmen des Museumstages wird am Sonntag, 22. Mai 2016, 11.00 Uhr, der Film „Steingewölbe Baseltor“ erstmals gezeigt. Urs Bertschinger, Bauanalytiker der kantonalen Denkmalpflege, wird ebenfalls anwesend sein und nach der Vorführung Fragen beantworten.

Weitere Informationen:

Andrea Lenggenhager, Leiterin Stadtbauamt
Telefon 032 626 92 97
andrea.lenggenhager@solothurn.ch

Dokument 2016_05_18_MM_Steingewolbe_beim_Baseltor_wird_vorlaufig_verschlossen.pdf (pdf, 27.2 kB)


Datum der Neuigkeit 18. Mai 2016