Willkommen auf der Website der Gemeinde Solothurn



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
 
Top Aktuelles

Siegerprojekt Erweiterungsbau Schulanlage Vorstadt

Siegerprojekt Erweiterungsbau Schulanlage Vorstadt

Auf der Schulanlage Vorstadt ist ein Erweiterungsbau für Kindergärten und Spezialräume geplant. Um ein qualitativ überzeugendes Projekt realisieren zu können, hat das Stadtbauamt einen Projektwettbewerb im selektiven Verfahren durchgeführt. Das Siegerprojekt „im schulpark“ von der Architektengemeinschaft wahlirüefli & rollimarchini architekten AG Biel / Bern setzt das vorgegebene Raumprogramm hervorragend um und überzeugt mit einer zurückhaltenden Architektur in der schützenswerten Schulanlage.

egs. Der Gemeinderat genehmigte 2016 die erweiterte Schulraumplanung mit Kindergarten- und Tagesschulraumkonzept. Aufgrund dieser Gesamtstrategie und des von der Gemeinderatskommission am 21. Dezember 2017 genehmigten Wettbewerbsprogramms schrieb das Stadtbauamt im Februar 2018 einen Projektwettbewerb für Architekten- und Landschaftsarchitektenteams im selektiven Verfahren aus. Erwartet wurden in städtebaulicher und architektonischer Qualität überzeugende, nachhaltige und wirtschaftlich interessante Projektvorschläge für den Erweiterungsbau der Kindergärten und Spezialräume (Musikraum und Bibliothek) für die Primarschule auf der vorhandenen Schulanlage Vorstadt. Spezielle geschützte Aussenräume für die Kindergartenkinder und eine neue altersgerechte Sportanlage ergänzen die bestehende naturnahe Anlage auf rücksichtsvolle Weise.

Insgesamt 45 Planerteams bewarben sich für den offen ausgeschriebenen selektiven Projektwettbewerb. Davon lud das Stadtbaumt zehn Planerteams und zwei Nachwuchsbüros zur Erarbeitung eines Projektes ein. Alle Projekteingaben trafen fristgerecht beim Stadtbauamt ein. In mehreren Ausscheidungsrunden beurteilte und analysierte die eingesetzte Jury die eingegangen Bewerbungen und beschloss einstimmig folgende Rangierung:

1. Preis

12 im schulpark

Architekt : arge wahlirüefli, rollimarchini architekten AG Biel / Bern

Land.arch.: Hänggi Basler Landschaftsarchitektur GmbH, Bern

2. Preis

5 Fritz

Architekt : luna productions gmbh, Deitingen

Land.arch.: Naturgartenleben GmbH, Münchenbuchsee

3. Preis

10 Le bonheur est dans le pré

Architekt : Bienert Kintat Architekten GmbH, Zürich

Land.arch.: graber allemann landschaftsarchitektur gmbh, Altendorf

4. Preis

2 Mowgli

Architekt : spaceshop Architekten GmbH, Biel

Land.arch.: Weber + Brönnimann AG, Bern

5. Preis

1 DIPSY

Architekt : mlzd, Biel

Land.arch.: Kolb Landschaftsarchitektur, Zürich
 

Die Jury setzte sich wie folgt zusammen: Als Sachjury amteten Nele Hölzer, Schulleiterin Vorstadt, Irène Schori, Schuldirektorin, und Laura Gantenbein als Vertreterin des Gemeinderates. Die Fachjury bestand aus: Marie-Noelle Adolph, Dipl. Ing. Landschaftsarchitektur, Andrea Lenggenhager, Leiterin Stadtbauamt, Silvio Ragaz, Dipl. Architekt, Martin Stuber, Dipl. Architekt, und Lukas Reichmuth, Chef Hochbau. Begleitet wurde der Wettbewerb von Andrea Kaiser, Projektleiterin Hochbau.

im schulpark

Das Siegerprojekt „im schulpark“ vom Team wahlirüefli & rollimarchini architekten AG Biel/Bern mit dem Landschaftsarchitekturbüro Hänggi Basler Landschaftsarchitektur GmbH aus Bern wurde einstimmig zur Weiterbearbeitung und Ausführung gewählt. Das Projekt sieht ein langgestrecktes, eingeschossiges Pavillongebäude mit Satteldach auf der Ostseite der Parzelle vor. Mit einer geschickten Positionierung dieses neuen Pavillongebäudes in Holzelementsystembauweise ordnet sich der Neubau in die bestehende Schulanlage ein und führt deren ursprüngliches Konzept subtil weiter. Die gleiche respektvolle Zurückhaltung ist auch im Aussenraum spürbar, der soweit wie möglich die heutige Qualität beibehält.
 

Öffentliche Ausstellung

Die Projekte werden in einer öffentlichen Ausstellung der interessierten Bevölkerung präsentiert. Diese findet vom 25. September bis 3. Oktober 2018 in den Ausstellungsräumen im 3. Obergeschoss des Gebäudes der Stadtpolizei, Werkhofstrasse 52, Solothurn, statt. Es gelten folgende Öffnungszeiten:

Dienstag - Freitag, 25. – 28. Sept. 2018 von 16.00 – 18.00 Uhr

Samstag / Sonntag, 29. / 30. Sept. 2018 von 14.00 – 17.00 Uhr

Montag - Mittwoch, 1. – 3. Okt. 2018 von 16.00 – 18.00 Uhr

Der vollständige Jurybericht kann unter www.stadt-solothurn.ch Aktuelles heruntergeladen werden.
 

Weitere Informationen:

Andrea Lenggenhager, Leiterin Stadtbauamt
Telefon 032 626 92 97
andrea.lenggenhager@solothurn.ch


(© Modellfoto Simon von Gunten)
(© Modellfoto Simon von Gunten)

Dokument 2018_09_24_MM_PWVorstadt_entschieden.pdf (pdf, 160.2 kB)


Datum der Neuigkeit 24. Sept. 2018