Willkommen auf der Website der Gemeinde Solothurn



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
 
Top Aktuelles

Toleranzkampagne der Stadt ist gut angelaufen

Toleranzkampagne der Stadt ist gut angelaufen

 

Seit fast einem Monat läuft nun die gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Gastronomie und der Anwohnerschaft entwickelte Kampagne der Stadt „Ig ha Sorg zu üsere Stadt“. Aus Sicht der Stadt sind die Massnahmen gut aufgenommen worden. Auch die Akzeptanz der Nachtpatrouillen ist nach Anpassungen aus den Erfahrungen des ersten Wochenendes deutlich gestiegen. Die Dialoggruppe der an der Erarbeitung beteiligten Kreise wird Mitte August die gesammelten Erfahrungen austauschen und das weitere Vorgehen besprechen.

Die Patrouillen haben ihr drittes Einsatzwochenende hinter sich und es darf festgestellt werden, dass keine relevanten Rückmeldungen über Probleme, Zwischenfälle oder grössere Ruhestörungen eingegangen sind. Insbesondere das Feedback der Gastrobetriebe über die eingesetzten Personen ist äusserst positiv. Es scheint auch, dass die Nachtschwärmer/-innen gemerkt haben, dass es nicht das Ziel der Patrouillen ist, jeden Spass zu unterbinden, sondern dafür zu sensibilisieren, dass es auch Leute gibt, die in der Stadt schlafen. Das Ziel ist weiterhin, dass die Stadt ein lebendiger Ort bleibt, die Altstadtbewohner/-innen aber möglichst nicht durch die heimkehrenden Personen gestört werden.

Da es verschiedentlich Anfragen gab, ob die ausgehängten Plakate der Restaurantbetreiber/-innen gekauft werden könnten, hat die Stadt mit Region Solothurn Tourismus vereinbart, dass die Plakate im Format F4 im Tourismusbüro gegen einen Unkostenbeitrag von 10 Franken erworben werden können. Da die Stadt nicht einfach auf Vorrat Plakate drucken möchte, die dann bei Nichtgebrauch weggeworfen werden müssen, sollen Interessenten die von ihnen gewünschten Plakate beim Tourismusbüro (Mail an info@solothurn-city.ch) bestellen. Sobald die Plakate produziert sind, erfolgt eine Information an die Besteller, dass die Plakate abholbereit sind. Die kleinen A3-Plakate können in den an der Kampagne beteiligten Lokalen auf Anfrage direkt bezogen werden. Folgende Gastrobetriebe haben sich bisher angeschlossen: The Dock, Solheure & Salzhaus, Hafebar, Cafébar Landhaus, Cafébar Barock, Restaurant Chutz, Fryhof, Genossenschaft Kreuz, Shipyards, Tiger Bar, No.19, Die Grüne Fee, Aarebar & il BAR, Mediterrane Leckereien und Piano Wrap.

In der nächsten Phase ab Anfang August wird mit dem Aushang der Verhaltensplakate begonnen. Zudem soll die Kampagne in den sozialen Medien intensiviert werden und Buttons verteilt werden, mit dem Ziel, dass sich eine Solothurner Community bildet, die alle mit einschliesst, welche Sorge tragen zu unserer Stadt und sich dafür einsetzen, dass uns diese gute Situation erhalten bleibt.

 

Weitere Informationen:

 

Urs F. Meyer, Leiter Rechts- und Personaldienst

Telefon 079 622 52 25

urs_f.meyer@solothurn.ch

 


Dokument 2019_07_23_Toleranzkampagne_der_Stadt_gut_angelaufen.pdf (pdf, 158.8 kB)


Datum der Neuigkeit 23. Juli 2019