Öffnungszeiten 8.30 - 11.30 Uhr, 14.00 - 17.00 Uhr oder nach Vereinbarung

Einwohnergemeinde Solothurn

Ortsplanungsrevision Solothurn


Im Rahmen der Ortsplanungsrevision erstellte das Stadtbauamt einen ersten Entwurf des räumlichen Leitbildes. Vom 3. Januar bis zum 13. Februar 2017 war die Bevölkerung zur öffentlichen Mitwirkung eingeladen. Die Gemeinderatskommission diskutierte an zwei Sitzungen Leitbild und Mitwirkung. Mit Genugtuung hielten die Mitglieder fest, dass ein gut formuliertes, strukturiertes und sauber gestaltetes Leitbild vorliege. In den Leitsätzen sind die Stossrichtungen der künftigen Stadtentwicklung klar formuliert.
Das vom Gemeinderat an seiner Sitzung vom 6. Juni leicht angepasste räumliche Leitbild und den Anhang dazu können Sie ebenso herunterladen wie den Mitwirkungsbericht.

Prozess der Ortsplanungsrevision
Prozess der Ortsplanungsrevision
Hier finden Sie die sechs Leitsätze aus dem räumlichen Leitbild in einer Kurzübersicht.

Darum geht es.
Das kantonale Amt für Raumplanung fordert als Grundlage für die Nutzungsplanung ein räumliches Leitbild - dieses muss von der Gemeindeversammlung beschlossen werden. Formal erfüllt es einen gesetzlichen Auftrag. Inhaltlich bildet es eine konkrete, integrierte und detaillierte Grundlage für eine positive räumliche und bauliche Entwicklung unserer Stadt. Die Erkenntnisse der öffentlichen Mitwirkung flossen in die Überarbeitung des räumlichen Leitbildes ein. Es bildet danach die strategische Grundlage für die Nutzungsplanung.

Wir befinden uns jetzt in der Phase 2 im Ortsplanungsrevisionsprozess. Sechs einfache, aber doch umfassende Leitsätze veranschaulichen die Ziele der räumlichen Stadtentwicklung Solothurns, die schliesslich in der Nutzungsplanung umgesetzt werden sollen. Sie dienen als integraler Bestandteil des räumlichen Leitbildes, das die Basis für künftige Planungsentscheide darstellt.

Die Stadt als stimmiges Ganzes:
Die Stadt Solothurn formen wir zusammen mit Bevölkerung, Grundeigentümern und Investoren zu einem Stimmigen Ganzen.
  • Austausch macht uns alle stärker: Wir stärken unsere Ausstrahlung als offene Stadt und regionales Zentrum durch den aktiven Dialog über politische und fachliche Interessen und Bedürfnisse.
  • Kulturelles Erbe bedeutet Heimat: Die historischen und kulturellen Ankerpunkte sind in der Stadt gleichbedeutend mit Heimat.
  • Quartierlandschaft, ein Abbild der Lebensqualität: Die Stadt Solothurn entwickeln wir bauliche gegen innen. In jedem Quartier finden wir durch Zusammenarbeit das richtige Mass für die verträgliche Dichte sowie für die Versorgungs- und Lebensqualität.
  • Zugänge zum urbanen Leben: Bahnareale, neue Quartiere und Wachstumsprojekte betrachten wir als neue Zugänge zu einem urbanen Lebensstil.
  • Öffnen, verbinden, Freiräume erschliessen: In der Altstadt, an der Aare und in zahlreichen Grün- und Naturräumen bieten wir mehr Vielfalt an Aufenthalts- und Nutzungsmöglichkeiten an.
  • Gleiche Chancen in der Mobilität: Wir schätzen, schützen und fördern Solothurn als eine Stadt der kurzen Wege.

Die Ausformulierungen zu diesen Themen finden Sie im räumlichen Leitbild, das Sie herunterladen können.
 
 

Gedruckt am 18.12.2017 17:43:23