Willkommen auf der Website der Gemeinde Solothurn



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
 
Top Aktuelles

Herzlich willkommen in Solothurn


Ob wir sie St. Ursen-Stadt, Wengistadt, Ambassadorenstadt, schönste Barockstadt der Schweiz, Bischofsstadt oder Kulturstadt nennen, spielt eigentlich keine Rolle. In Solothurn mischen sich italienische Grandezza, französischer Charme und deutschschweizerische Bodenständigkeit zu einem ganz besonderen Lebensgefühl.
Stadtpräsident Kurt Fluri
Kurt Fluri, Stadtpräsident
Die Kultur wird in Solothurn nicht nur als wichtiges Lebenselement aufgefasst, sondern auch als eines der wesentlichsten Kriterien für die Standortattraktivität der Stadt. Dank der erfreulichen Tatsache, dass viele Solothurnerinnen und Solothurner ein breites Interesse an Kultur haben, bietet die Kantonshauptstadt ein reichhaltiges Kulturprogramm. Begünstigt durch die Nähe zur Sprachgrenze, versteht sich Solothurn als Brückenstadt zwischen den beiden Sprach- und Kulturregionen. Überhaupt ist die Verbindung von Gegensätzlichem oder doch Unterschiedlichem auf kleinstem Raum etwas, das in Solothurn in vielen Bereichen spürbar ist – nicht nur bei der Kultur oder der Sprache. Alt und neu, Betriebsamkeit und Ruhe, städtisches und ländliches Leben, Wohnen und Arbeiten existieren nicht neben- sondern miteinander, tragen als Ganzes dazu bei, dass Solothurn eine ganz besondere Stadt ist und bleibt.

Heilige, Helden und Hochwohlgeborene prägten Geschichte und Gesicht von Solothurn. Den einen errichtete die Stadt eine Kathedrale, den andern Brücken, Brunnen oder Stadtpalais. Ihre Spuren finden sich in mittelalterlichen Wehrbauten, Giebeln und Gassen, barocken Fassaden, eleganten Villen und in der einmaligen Wirkung der St.-Ursen-Treppe, Bühne und Zuschauerloge in einem. Auch wenn die Solothurnerinnen und Solothurner mit Stolz ihre historischen Bauten zeigen, kommt die moderne Stadtplanung nicht zu kurz. In Zusammenhang mit der "Entlastung West" wurde praktisch die gesamte Verkehrsführung neu gestaltet. Diese Bauvorhaben wurden dazu benützt, die Attraktivität der Stadt zu erhöhen. Plätze wurden neu gestaltet, oberirdische Parkplätze in ein neues drittes Parkhaus umgelegt und Strassen verkehrsfrei gemacht. Andererseits wird die neue Erschliessung auch für die Planung eines neuen, hervorragend erschlossenen Quartiers für Wohn- und Arbeitsraum benutzt.

Sie sehen, Sie sind in Solothurn herzlich willkommen; als Einwohnerin, als Tourist, als Unternehmerin oder als Gast für einen Tag.

Kurt Fluri, Stadtpräsident